Eskarina kocht: Nivik

NivikDa meine Familie in den 80ern mehrere Jahre in Saudi Arabien gelebt hat und ich dort auch geboren wurde, gab es immer wieder Gerichte aus dem arabischen Raum bei uns zu Hause.

Einer meiner Favoriten davon ist ein  armenisches Kichererbsengericht mit Spinat: Nivik. Es ist einfach zu kochen, braucht wenig Vorbereitung, lässt sich gut aufwärmen, macht richtig satt und ist meiner Meinung nach ein ideales Büroessen.

Hier mein persönliches Rezept (schmeckt fast so wie das von Mama <3)

Für 1 Person:

  • 90g Kichererbsen (12h in Wasser eingelegt, oder aus der Dose)
  • 150g-200g frischer (oder gefrorener) Blattspinat
  • passierte Tomaten und/oder Tomatenmark
  • 1 große Schalottenzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer und wenn man mag: ein bisschen Chilli

und natürlich:

  • Baharat (die beste Gewürzmischung ever!) Ich mag natürlich am liebsten das von Mama, aber gibt’s fertig auch zu kaufen. Oder hier eine Anleitung zum selber machen. Wichtig: jede Region und jedes Land hat seine eigene Mischung, kann also immer wieder anders schmecken. Aufregend!

Die Kichererbsen nach ihrem 12h Wasserbad in einen Topf geben und mit reichlich Wasser ca 60 Min kochen. Wasser abgießen und bei Seite stellen.

Schalottenzwiebel fein hacken und mit Olivenöl in der Pfanne anbraten. Knoblauch dazugeben und würzen. Ich bin mit dem Baharat recht großzügig und gebe einen gut gehäuften Teelöffel dazu – hängt aber ganz von der Mischung und Geschmack ab. ASpinat im Topflso am besten vorsichtig herantasten. Dann Kichererbsen und passierte Tomaten  (oder Tomatenmark und Wasser) dazugeben und ein wenig köcheln lassen. Der Nivik sollte nicht flüssig sondern schön sämig sein.

Spinat in großzügige Stücke schneiden/reißen (ich schneide den frischen Blattspinat z.B. gar nicht) und dazugeben. Gut durchmischen und einpaar Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf noch ein bisschen Wasser nachgießen. Mit Salz, Pfeffer und Chilli abschmecken und fertig!

Mahlzeit!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *