Oida Depperter, bist augrennt? – Shitstormen auf Österreichisch

gschissnGemeinsam mit Fabian Lebersorger durfte ich am 3. Mai bei der re:publica (größte deutschsprachige Konferenz zum Thema Soziale Medien und digitale Gesellschaft) ein ganz wunderbares Thema besprechen: Österreichische Schimpfkultur im Netz. Mit dem Sessiontitel: „Oida Depperter, bist augrennt? – Shitstormen auf Österreichisch #oidaRP“ haben wir – wie wir meinen – einen ziemlich knackigen Titel gefunden. Denn: Nach Jahren der Verstädnigungsschwierigkeiten mit unseren deutschen Freunden und Freundinnen, war es uns ein Anliegen, der Community näher zu bringen, was „die Ösis“ da im re:pubica-Pausenhof so von sich geben, wenn sie das WLAN als „gschissen“ und den Regen als „Oasch“ bezeichnen.

Weiterlesen

Room Escape Wien: verschiedene Angebote im Test – TEIL 2

Schild mit der Aufschrift Exit.
Exit the Room, Escape the Room – egal. Hauptsache raus.

Anfang 2015 haben meine Freundinnen Nina, Aline, Miriam und ich damit begonnen, verschiedene Room Escape Angebote in Wien zu testen. Das Ziel bei allen Room Escape Angeboten (oder auch: Live Quest, Escape Quest, Live-Escape – da gibts es viele Namen) ist das selbe: Komme binnen 60 Minuten aus dem Raum hinaus. Dabei muss man Rätsel lösen, seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen oder Schlösser knacken. Das heißt aber noch lange nicht, dass auch die Angebote für Room Escape in Wien alle die selben sind. Ganz und gar nicht. Bisher war wirklich jedes unserer Erlebnisse ganz anders als die vorherigen. Jedesmal gab es Überraschungen, Highlights und Besonderheiten.

Wir können also allen nur raten: testet euch durch oder seht euch die Quests genau an und entscheidet, was euch wichtig ist (knifflige Denksportaufgaben, durchgängige Stories, gruselige Settings etc.). Fünf Room Escape Angebote haben wir im Beitrag: Room Escape Wien: verschiedene Angebote im Test – TEIL 1 bereits unter die Lupe genommen. Hier geht es mit Teil 2 weiter. Weiterlesen