#Waschmaschinengate: the final chapter

Eine Katze in einer WaschmaschineKönnt ihr euch noch erinnern? Ich habe eine Waschmaschine gekauft. Im Internet über eine Anzeige auf willhaben. Von einer Privatperson. Im Herbst 2013! Dann hat das Drama begonnen.

Und endlich können wir dieses Jahr dieses Thema abschließen. Der letzte Akt im #Waschmaschinengate ist geschrieben. Und hier gibts nun die komplette Story zum Nachlesen. Zuerst mal eine kurze Rückschau:

Previously on #Waschmaschinengate:

Ingrid hat eine Waschmaschine über willhaben gekauft. Leider hat das Ding nicht (wie in der Anzeige beschrieben) funktioniert und die Verkäuferin war trotz wiederholtem Versuch weder per Mail noch per Telefon erreichbar. Also erstatte Ingrid Anzeige bei der Polizei weil sie sich betrogen fühlte. Die Polizei hat dann Ermittlungen aufgenommen und potenzielle TäterInnen ausgeforscht. Nach Begutachtung mehrerer Fotos war klar: Diese Person war es, die uns die Waschmaschine gebracht hat! Und dann passierte lange Zeit nichts. Bis eine Ladung zu einer Gerichtsverhandlung kam. Diese hätte im Winter 2014 stattfinden sollen. Die Verhandlung wurde kurz vor dem angesetzten Termin abgesagt. Richterwechsel. Die neue Ladung kam im Februar, für eine Verhandlung im März. Mit erweitertem Tatbestand. Die Anklage lautete nun nicht mehr „nur“ Betrug (§ 146 StGB) sondern auch: schwerer, gewerbsmäßiger Betrug (§§ 147 und 148 StGB). Aber auch die Verhandlung im März fand nicht statt (obwohl wir brav zum Gericht gedackelt sind) – die Angeklagte und ein Zeuge sind nicht vor Gericht erschienen. Na super.

Doch dann: Alles neu, macht der Mai

Weiterlesen

Caffè sospeso – Kaffee spendieren in Wien

Zwei KaffeeIch habe heute einen Artikel via Facebook entdeckt, in dem über ein ein Salzburger Lokal berichtet wird, das die italienische Idee des „ausgesetzten Kaffee – Caffè Sospeso“ umsetzt. Dabei geht es darum, nicht nur für sich selber einen Kaffee zu bezahlen, sondern auch noch einen weiteren, den man aber nicht konsumiert sondern den das Lokal „aufhebt“. Die Idee ist, dass man damit jemand anderem einen Kafee spendiert und dadurch z.B. Bedürftige und Obdachlose die Möglichkeit bekommen sollen einen gratis Kaffee in einem Kafeehaus in angenehmem Ambiente zu trinken.

Ich teilte also den Artikel mit dem Kommentar: „Sehr gut! Bitte auch bald in Wien. Möchte auch Kaffee spendieren!“. Meine FreundInnen belehrten mich eines Besseren und teilten mir prompt mit, dass es bereits einige Lokale in Wien gibt, wo das geht. Und weil ich Listen so mag, finde ich die Übersicht auf der Website „Sospeso-Bohnuskaffee“ natürlich super! Hier kann man schnell sehen, in welchen Lokalen in Österreich man Kafee „aufheben“ lassen kann. Weiterlesen

#Waschmaschinengate Stand März 2015: sitting, waiting, wishing

Kauf mich nicht.Previously on Waschmaschinengate:
Ingrid hat eine Waschmaschine über willhaben gekauft. Leider hat das Ding nicht (wie in der Anzeige beschrieben) funktioniert und die Verkäuferin war trotz wiederholtem Versuch weder per Mail noch per Telefon erreichbar. Also erstatte Ingrid Anzeige bei der Polizei weil sie sich betrogen fühlte. Die Polizei hat dann Ermittlungen aufgenommen und potenzielle TäterInnen ausgeforscht. Nach Begutachtung mehrerer Fotos war klar: Diese Person war es, die uns die Waschmaschine gebracht hat! Und dann passierte lange zeit nichts. Bis eine Ladung zur Gerichtsverhandlung kam. Diese hätte im Winter 2014 stattfinden sollen.

So weit, so spannend.

Weiterlesen

Nix neues im #Waschmaschinengate

Der Vollständigkeit halber. Die angesetzte Verhandlung hat 2014 jetzt doch nicht stattgefunden und wurde abgesagt. Neuer Termin soll folgen. Glaubt es mir, keineR wartet gespannter auf den Brief vom Gericht als ich 😉

2015 ist es dann so weit – Waschmaschinengate geht ins Finale und hat hoffentlich ein Happy End. Ich bin ganz ganz sicher!

#Waschmaschinengate: Privat im Internet kaufen. The Story continues

Wer es noch nicht weiß: Ich habe online von einer privaten Anbieterin eine Waschmaschine gekauft und bin damit ein bisserl eingefahren. Hier die Langversion zum Nachlesen. Und hier eine ganz kurze Zusammenfassung:

Waschmaschine über Willhaben gekauft – wurde geliefert – Waschmaschine nicht voll funktionsfähig – Versuch Verkäuferin zu kontaktieren – vergeblich – Schließlich Anzeige bei der Polizei.

So. Und jetzt?

Weiterlesen

Bällebad für alle!

Bällebad
Ein Bällebad, wie wunderbar!

Heute war ein witziger Tag. Irgendwann poppte in einer Diskussion auf Twitter das Thema „Bällebad“ auf. Begonnen hat alles ganz anders, eigentlich. Nämlich mit einer Diskussion rund um das Thema Informationsfreiheitsgesetz – gestartet durch diesen Blogbeitrag auf informationsfreiheit.at. Die NEOS twitterten in der weiteren Diskussion flolgendes:

Weiterlesen

Hallo Welt!

 

Jetzt habe ich es endlich geschafft! Mein erster eigener Blog geht online. Ich freue mich schon riesig aufs Bloggen – vor allem über Politik, Web/Social Media und Recht. Aber worüber ich schreibe und wer ich eigentlich bin, steht eh in „Wer ist Eskarina“, also keine weitere Vorstellung mehr :)

Ich wünsche mir selber viel Spaß und gute Nerven beim Schreiben und wer immer das hier lesen wird, soll viel Freude beim Lesen haben. Feedback ist immer herzlich willkommen!