Bällebad für alle!

Bällebad
Ein Bällebad, wie wunderbar!

Heute war ein witziger Tag. Irgendwann poppte in einer Diskussion auf Twitter das Thema „Bällebad“ auf. Begonnen hat alles ganz anders, eigentlich. Nämlich mit einer Diskussion rund um das Thema Informationsfreiheitsgesetz – gestartet durch diesen Blogbeitrag auf informationsfreiheit.at. Die NEOS twitterten in der weiteren Diskussion flolgendes:

Nach und nach beteiligten sich andere Twitter-UserInnen an der Diskussion rund um die Bällebäder. Der Grundtenor: Es braucht dringend mehr davon! Und weil ein Bällebad etwas wirklich ganz wunderbares ist, habe ich das Video gesucht, das ich letzten Sommer zu dem Thema gefunden habe. Darin sitzen fremde Leute in einem Bällebad, paludern und lernen einander kennen.

Anschauen lohnt sich und macht auch an tristen Tagen gute Laune:

Ein Bällebad ist halt einfach etwas tolles

Vielleicht, weil man dadurch an seine Kindheit erinnert wird und daran, wie schön und unbekümmert alles war. Wie jeder Mensch, egal welcher Herkunft ein Freund oder eine Freundin werden konnte. Wo Sprachbarrieren egal waren. Wo es einfach um den Spaß an der Sache ging.

Ich wünsche mir, dass es mehr (echte und geistige) Bällebäder gibt. Dass wir einander im täglichen Leben mehr wie die Leute in diesem Video begegnen und uns mit ihnen in ein (imaginäres) Bällebad setzen. Sei es nun beim Warten auf die Bim, beim Anstehen an der Schlange für die Supermarktkasse oder sonst wo.

Deswegen: Mehr Bällebäder überall!

 

 

PS: Ich glaube so oft wie in diesem Beitrag – oder am heutigen Tag – habe ich das Wort Bällebad noch nie verwendet 😉

2 Gedanken zu “Bällebad für alle!

  1. Du hast sooo recht! Es braucht mehr imaginäre Bällebäder! Vor allem für uns Erwachsene! Die kosten kein Geld und bringen uns zusammen! Kinder machen es vor. Kaum in einem Bällebad drin, gibt es keine Verständigungsschwierigkeiten mehr, sonder nur mehr Spaß! Ich bin zwar auch ein Fan von echten Bällebädern, aber wie du schon schreibst- noch mehr braucht diese Welt imaginäre Bällebäder !

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *